Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

FAQs

FAQ`s zum Thema Bewerbungsunterlagen

Die folgende Sammlung zeigt häufig gestellte Fragen im Rahmen unserer Beratungen. Details zu Aufbau und Inhalt der Unterlagen finden Sie auch unter der Rubrik Bewerbungsunterlagen.

 

Frage: „Welche Unterlagen muss ich bei Bewerbungen mitschicken?“
Antwort: Das hängt davon ab, was in der Ausschreibung gefordert ist. Sind aussagekräftige Unterlagen verlangt, sollten die entsprechenden bzw. für die Stelle relevanten (Dienst-)Zeugnisse, Zertifikate u.ä. mitgeschickt werden.
Die Reihenfolge kann wie folgt aussehen: (1) Deckblatt = optional; (2) Anschreiben bzw. Motivationsschreiben; (3) Lebenslauf ev. mit Deckblatt; (4) „Dritte Seite“ = optional; (5) Zeugnisse/Zertifikate

Finden Sie hier nähere Informationen zu den Bewerbungsunterlagen.

 

Frage: „Soll ich die Bewerbung per Post oder per E-Mail versenden?“
Antwort: Auch hier sollten Sie beachten, was in der Ausschreibung verlangt bzw. vom Unternehmen bevorzugt wird. Sollten beide Möglichkeiten zur Auswahl stehen, wählen Sie den Weg, der Ihnen sympathischer ist.

 

Frage: „Wie soll die Bewerbung per E-Mail gestaltet sein?“
Antwort: Erstellen Sie ein Dokument mit sämtlichen Inhalten und versenden Sie dieses als PDF, versehen mit Ihrem Namen (das erleichtert den Unternehmen das Finden der Datei). Der Text im E-Mail sollte kurz und prägnant sein mit Hinweis auf das Attachement sowie Ihren Kontaktdaten am Ende (Signatur). Das detaillierte Anschreiben ist dann im Anhang zu finden.

 

Frage: „Wie soll das Bewerbungsschreiben gestaltet sein?“
Antwort: Das Bewerbungs-/ An-/ oder aber auch Motivationsschreiben (gemeint ist immer das gleiche) soll nur eine Seite umfassen. Der Aufbau entspricht einem allgemeinen Geschäftsbrief (Briefkopf, Empfänger, Betreff etc.). Vergessen Sie auch nicht, die Anlagen am unteren Briefende anzuführen.

 

Frage: „Wie lang soll ein Lebenslauf sein?“
Antwort: Generell gilt maximal 3 Seiten.
Als Jungakademiker/in sind meist 2 Seiten optimal, wobei es natürlich auf den Umfang an Berufserfahrung, Ausbildungen und weiteren Tätigkeiten ankommt. Drei Seiten sollten jedoch auch bei langjähriger Erfahrung nicht überschritten werden. Gerade bei längeren Lebensläufen ist die übersichtliche und einheitliche Gestaltung umso wichtiger.

 

Frage: „Soll ich ein Foto in den Lebenslauf einfügen?“
Antwort: Im deutschsprachigen Raum ist es generell üblich ein Foto mitzusenden. Privataufnahmen wie z.B. Urlaubsfotos sind dafür nicht geeignet. Bewerben Sie sich im internationalen Kontext sollten Sie unbedingt nach den Gepflogenheiten im jeweiligen Land Ausschau halten.

 

Frage: „Soll ich das Religionsbekenntnis in den Lebenslauf schreiben?“
Antwort: Grundsätzlich nein, denn das ist schließlich Privatsache. Bewerben Sie sich aber z.B. bei einer katholischen Organisation (Caritas, Barmherzige Brüder, Bildungshaus Mariatrost…), so ist diese Information von Relevanz.

  

Frage: „Soll der Lebenslauf chronologisch oder umgekehrt chronologisch aufgebaut sein?“
Antwort: In den vergangenen Jahren hat sich der rückwärts chronologische Aufbau etabliert, da es für Arbeitgeber/innen am interessantesten ist, welche Ausbildung/Berufserfahrung der/die Bewerber/in zuletzt absolviert hat - besonders im Falle eines Universitätsstudiums. Sollte der rote Faden jedoch dabei verloren gehen, ist ein chronologischer Aufbau vorteilhafter.

   

Frage: „Unterschreibe ich den Lebenslauf, wenn ich ihn per Mail schicke?“
Antwort: Im Optimalfall ist die eigenhändige Unterschrift eingescannt.

 

Frage: „Was versteht man unter einer „Dritten Seite ?“
Antwort: Diese stellt eine weitere Möglichkeit dar, Inhalte zu präsentieren, die noch nicht in dieser Form im Anschreiben bzw. im Lebenslauf vorkommen. Das könnten z.B. sein: Informationen zum Arbeitsstil, Motive, bisherige Erfahrungen im Detail, Fragen, die man sich selber stellt und im Zuge dessen beantwortet… Layout und Inhalte sind dabei frei gestaltbar. Weitere Informationen zur "Dritten Seite" finden Sie hier.

Kontakt

Career Center
Geidorfgürtel 21/1 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 1039

____________________
Öffnungszeiten
Mo-Fr nach Vereinbarung
Speedberatung: jeden Mo von 9:00 - 12:00 ohne Anmeldung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.